Suisse@Interboot – Zahlreiche Neuheiten der Eidgenossen auf der Interboot – Jedes Jahr zieht es tausende Schweizer nach Friedrichshafen

Schweizer geben mit E-Antrieb Gas


22. August 2018 | Der Jahrhundertsommer 2018 ist noch nicht vorbei und sorgt bei Wassersportfans und -firmen allerorts für Hochstimmung. Das gilt auch für die Schweizer Aussteller im Vorfeld der 57. Interboot in Friedrichshafen, die vom 22. bis 30. September ihre Tore öffnet. Auf dem Messegelände werden die eidgenössischen Werften und Anbieter traditionell gebündelt in der Halle A4 auftreten. Auch im Interboot-Hafen am Bodensee laden neue und bewährte Schweizer Boote die ganze Familie zum Mitfahren ein. Besucherinnen aus dem Nachbarland genießen zudem am Schweizer Donnerstag, 27. September, freien Eintritt zur Messe.

Mehr als 50 Unternehmen aus dem Alpenland vom Bootsbaubetrieb über Dienstleister bis zum Importeuer haben ihre Präsenz bei der Messe Friedrichshafen zugesagt. „Für uns haben die Schweizer Kunden seit langem eine große Bedeutung, denn wir zählen jedes Jahr viele tausend Gäste aus dem Nachbarland“, sagt Projektleiter Dirk Kreidenweiß, „die Aussteller und die Besucher aus der Schweiz betrachten die Interboot nicht ohne Grund als ihre Hausmesse.“ Innovationen und Premieren unter dem rot-weißen Schweizerkreuz gibt es auch dieses Jahr wieder zu sehen. Auch der Schweizerische Bootbauer-Verband ist in diesem Jahr wieder mit einem Stand vertreten. „Für unsere Mitglieder ist die Messe im Dreiländereck direkt vor den Toren der Schweiz nach wie vor ein zentraler Treffpunkt und der ideale Ausklang für die Saison“, betont Geschäftsführer des Verbandes David Clavadetscher.

Eine Innovation kommt mit der Greenline Neo von Pro Nautik AG aus Romanshorn. Die 10,99 Meter lange und 3,49 breite Motoryacht kann allein mit zwei Elektroaußenbordern angetrieben werden. Die jeweils 80 PS starken Torqeedo Twin Deep Blue leisten eine Reisegeschwindigkeit von 16 Knoten bei 20 Knoten Maximalgeschwindigkeit. Der BMW 3i Lithium-Hochleistungsakku mit 30,5 kWh ermöglicht bei sechs Knoten Fahrt eine Reichweite von 40 Seemeilen. Alternativ können zwei Verbrennungsaußenborder von Mercury mit jeweils bis zu 300 PS angehängt werden. Damit wird die Yacht fast 47 Knoten schnell.

Im 101. Jahr nach Gründung bringt die Firma Brunnert-Grimm AG aus Gottlieben mit der Grandezza 37 CA eine hochmoderne Motoryacht nach Friedrichshafen. 11,55 Meter lang und 3,50 Meter breit, hat das Schiff auf Tagestörns für zehn Personen bequem Platz, während über Nacht sechs Kojen zur Verfügung stehen. Als Motorisierung sind zweimal 260 bis 350 PS vorgesehen. Das reicht für eine Marschfahrt um die 25 Knoten und eine Spitzengeschwindigkeit von rund 35 Knoten. Nicht nur der rundum getönte gläserne Aufbau, auch das Sonnenschiebedach lässt viel Licht herein. Die Kabineneinrichtung wirkt behaglich auf gehobenem Niveau.

Aus Nordhavn in Dänemark holt Brunnert-Grimm zudem die neue Rand Leisure 28 an den Bodensee. Das luxuriöse offene Motorboot, bringt wahlweise mit Diesel-/ Benzin- bis  zu 300 PS oder bis zu 80 PS mit Elektroantrieb. Bei beiden Antriebsarten bestehen zudem die Optionen Außen- oder Inborder. Nachhaltigkeit steht beim Bau des 8,44 Meter langen und 2,55 Meter breiten Bootes im Zentrum. So wurde unter anderem recycelter Kunststoff verwendet und das Rumpfdesign auf sparsamen Verbrauch ausgelegt. Während der extensive Lounge-Bereich im Cockpit gut und gerne auf zehn bis zwölf Personen ausgelegt ist, bleibt das King-Size-Bett unter Deck einem Pärchen vorbehalten.

Auf ihrem neu gestalteten Stand zeigt die Hochmuth Bootsbau AG aus Stansstad 13 verschiedene Motorboote, darunter eine Welt- und eine Messepremiere bei den Daycruisern. Nach der erfolgreichen Einführung der Windy 26 Kharma Signature Edition kommt die große Schwester Windy 29 Coho GT auf den Markt. Werft und Händler versprechen eine durch edle Materialien geschärfte Optik und viele Raffinessen im Detail. Außerdem wird die Parker 850 Voyager mit vier Kojen, abgetrenntem WC-Raum und Außenborder erstmals auf der Interboot präsentiert.

Die Interboot ist von Samstag, 22. September bis Sonntag, 30. September 2018 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Interboot-Hafen täglich bis 19 Uhr. Die Tageskarte kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.interboot.de, www.facebook.de/interboot und #interboot



Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 796

Kompletter Artikel zum Download

Teilen Sie uns
Newsletteranmeldung
Kontakt
Messe Friedrichshafen
Presseservice

Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Deutschland
Telefon  +49 7541 708-307
Telefax  +49 7541 708-331

E-Mail schreiben